Willkommen zurück! Um die wirtschaftliche Partnerschaften und kulturellen Beziehungen zwischen Russland und Deutschland zu stärken, ist die Firma EWB durch den Rat der russischen Wirtschaft in Deutschland unterstützt das Internet-Portal
Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf
2016-01-18
Kooperationsbörse mit den Unternehmen aus der Region Perm, 13. September 2016, Düsseldorf
Die IHK Düsseldorf lädt in Kooperation mit dem Russland Kompetenzzentrum Düsseldorf und dem Projekt NRW.Europa (Partner im Enterprise Europe Network) zu einer Kooperationsbörse mit Unternehmen aus der Region Perm ein.  
Ziel der Delegation ist neben der Geschäftspartnersuche für den Export ihrer Produkte nach Westeuropa bzw. Präsentation ihrer Dienstleistungen auch der Einkauf der für ihre Tätigkeit notwendigen Ausrüstung und die Gewinnung von Partnern für gemeinsame Produktionsprojekte / Technologietransfer / Innovationen. Konkret besteht ein Interesse am Erwerb von neuen und gebrauchten Baumaschinen, Schwerlastkraftfahrzeugen, Holz-Ernte-Technik, Schneidemaschinen für Drucksachen und am Erfahrungsaustausch im Bereich Ausbildung an CNC-Werkzeugmaschinen.
Die Teilnahme ist kostenlos, aber anmeldepflichtig! Veranstaltungsort: IHK Düsseldorf, Ernst-Schneider-Platz 1, 40212 Düsseldorf. Ansprechpartnerin: Dr. Andrea Gebauer, Tel.: 0211 3557 300, E-Mail: rkd@duesseldorf.ihk.de. Informationen zum Programm,  Anmeldung und Kooperationswünsche der Delegationsteilnehmer finden Sie auf der Internetseite der IHK Düsseldorf unter diesem Link.
Geschäftspraxis Russland: "Aktuelle Zertifizierungsvorschriften für Russland und die Eurasische Wirtschaftsunion", 6. Oktober 2016
Die IHK Düsseldorf führt in Kooperation mit dem Russland Kompetenzzentrum Düsseldorf am 6. Oktober 2016 die Informationsveranstaltung "Aktuelle Zertifizierungsvorschriften für Russland und die Eurasische Wirtschaftsunion" durch.
Seit der Gründung der Zollunion zwischen Russland, Belarus und Kasachstan werden auf übernationaler Ebene einheitliche Technische Reglements der Zollunion (TR ZU) eingeführt, welche die bisherigen nationalen Zertifizierungsanforderungen und Technische Reglements ersetzen sollen. Bis Juni 2016 wurden 35 Technische Reglements der Zollunion angenommen und sind bereits in Kraft getreten. Die vor Inkrafttreten der TR ZU erteilten Konformitätsnachweise nach nationalen Regeln der Mitgliedsstaaten sind fast alle beendet. Es empfiehlt sich, diese zu überprüfen und an die neuen Erfordernisse anzupassen.

Die aktuelle Veranstaltung informiert exportierende Unternehmen kompakt und aus erster Hand über die aktuellen Anforderungen im Bereich Zertifizierung für Russland und die Eurasische Wirtschaftsunion und gibt praktische Empfehlungen.
Veranstaltungsort: IHK Düsseldorf, Ernst-Schneider-Platz 1, 40212 Düsseldorf. Das Teilnahmeentgelt beträgt 220 Euro für IHK-Mitglieder und 290 Euro für Nicht-Mitglieder (jeweils pro Person, zzgl. MwSt.). Kontakt: IHK Düsseldorf, Dr. Andrea Gebauer, Tel. 0211 3557-300, gebauer@duesseldorf.ihk.de. Weitere Informationen zum Programm sowie das Anmeldeformular finden Interessenten im Internet unter diesem Link.
Ferner möchten wir Sie auf die 9. Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz und die Geschäftsanbahnungsreise nach Russland hinweisen:
9. Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz, 23.-25. November 2016, Düsseldorf
Die 9. Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz findet unter dem Titel „Rohstoffwirtschaft in Verantwortung für Klima und Umwelt“ vom  23. bis 25. November 2016 in der CCD Stadthalle Düsseldorf statt.
Die bereits zum neunten Mal stattfindende Konferenz, zu der zahlreiche hochrangige Gäste aus Russland und Deutschland erwartet werden, bietet eine wichtige Plattform, um Fachthemen der Energie- und Rohstoffwirtschaft zu diskutieren und bilaterale Kooperationsprojekte anzustoßen. Die Veranstaltung wird durchgeführt in Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen und der Landeshauptstadt Düsseldorf.
Informationen zum Programm, zu den Teilnahmebedingungen und zur Anmeldung: http://www.rohstoff-forum.org/de/rohstoff-konferenzen/9-rohstoff-konferenz-2016-duesseldorf.html
Ansprechpartner: Deutsch-Russisches Rohstoff-Forum e. V., Oliver Friske, Tel.: +49 341 443 7480, oliver.friske@rohstoff-forum.org
Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen im Bereich Automobilindustrie, 5.-9. Dezember 2016, Russland
Die Reise wird durch das Informationszentrum der Deutschen Wirtschaft mit Unterstützung der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer im Rahmen des Markterschließungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie organisiert. Sie führt in die russischen Regionen Uljanowsk, Togliatti und Samara.
Das vorläufige Programm, das Anmeldeformular sowie weitere Informationen zu der Reise sind unter folgendem Link hinterlegt: http://russland.ahk.de/events/details/events/geschaeftsanbahnungsreise-kfz-industrie-wolgaregion-am-5-9-dezember-2016 
Nützliche Hintergrundinformationen und Artikel zum Thema stehen auf der Seite von Germany Trade and Invest als Download bereit: Geschäftsanbahnung Russland (Benutzer: gtai, Passwort: mep).
Ansprechpartner: Deutsch-Russische Auslandshandelskammer, Hannes Farlock, Tel.: +7 495 234 49 50 – 2295, farlock@DEinternational.ru 
Яндекс.Метрика